Saunieren
in unserer Saunalandschaft
Infos zur Sauna
Gutscheine einkaufen
jetzt in unserem Onlineshop
zum Onlineshop
Freizeit und Spaß
für die ganze Familie
Flyer ab 2021 zum downloaden
Voriger
Nächster

Der Grill-Meister-Platz – Eine Grillstation für die Rigi Rutsch’n

Die Namensschöpfung von Werner Jungwirth, dem „Rigi Rutsch’n“-Fördervereinsvorsitzenden, bezieht sich auf den neugebauten Gartenpavillon, den das Bäderparkteam überwiegend in Eigenleistung hochgezogen hat. Unter der Holzkonstruktion, die im Übergangsbereich zwischen Nebengelände und Hauptliegewiese platziert ist, sind zwei strombetriebene Edelstahlgastrogrille installiert worden. Für weitere zwei Stationen sind ebenfalls Anschlüsse vorgesehen. Die Geräte wurden aber wegen der Einhaltung der Hygieneabstandsregeln noch nicht aufgestellt.

Sinn und Zweck des mit einer Grundfläche von 36 qm konzipierten „Grill-Meister-Platzes“ ist es, speziell für Familien ein Zusatzangebot zu schaffen. Die Zielgruppe soll animiert werden, länger im Bad zu verweilen. „Viele Leute haben Zuhause keinen Garten zum Grillen – und es soll auch ein geselliger Platz werden“, meinte Angie Eichberger bei der offiziellen Einweihung. Bei der ging es bereits gesellig zu: Schwimm- respektive Grillmeister Hannes Meyer kredenzte knackige Käsekrainer – unter anderem eben auch für Angie Eichberger und ihrem Ehemann Robert. Die beiden hatten 1.000 Euro für den Bau des Pavillons gespendet: „Ich habe zu meiner Frau gesagt, du bekommst nix zu Weihnachten, dafür gehen wir aber im Sommer zum Grillen“, scherzte der Gatte. Von der Ausführung des Pavillons ist der Heizungs- und Haustechniker voll begeistert: „Das ist kein Null-Acht-Fünfzehn-Grillplatz, sondern eine super Sache und eine tolle Bereicherung für die, Rigi Rutsch’n‘.“

Das Grillgut können die Badegäste selber mitbringen oder am Kiosk von Thomas Spirkl kaufen. Dort kann bei Bedarf auch Besteck ausgeliehen werden. Und wenn Jogi-Löws Kicker bei der derzeit laufenden Fußball-EM erfolgreich sind, wird „Grillmeister“ Hannes Meyer wieder aktiv: „Für das Halbfinale ist bereits die erste Party gebucht – vorausgesetzt Deutschland spielt mit.“

Bericht: Bernhard Jepsen
Presse: Weilheimer Tagblatt

Einweihung der Grillstelle: (vorne v.l.) Gemeindewerksleiterin Ingrid Haberl, Gesundheits- und Bäderparkverwaltungsleiterin Karin Hosse sowie Angie und Robert Eichberger durchschnitten das Absperrband. Thomas Kranebitter (Gemeindewerke), Hannes Meyer und Werner Jungwirth (hinten v.l.) sorgten derweil für die Grillwürste.